Rum-Tasting in Hannover-List Die Karibik auf Ihrer Zunge

Die Historie des karibischen Exportschlagers

Die Kolonialzeit brachte das Zuckerrohr Ende des 15. Jahrhunderts in die Karibik, wo die exzellente Bodenbeschaffenheit und ein hervorragendes Klima die Grundlage für den Plantagenanbau des Zuckerrohrs schufen. Man kam schnell auf die Idee, daraus Alkohol zu bereiten. Die erste urkundliche Erwähnung fand das Getränk um 1650 als „rumbullion“ (engl. etwa „großer Tumult“).

Die wichtigste Grundlage für die Herstellung ist Zuckerrohrsaft oder Melasse. Auf den französischen Karibikinseln wird das Getränk aus Zuckerrohrsaft hergestellt („Rhum agricole“). Die meisten Produktionsländer verwenden Melasse („Rhum industriel“).

Guter Rum zeichnet sich durch eine lange Reifung in Holzfässern aus, wobei das zuerst farblose Destillat eine gelbliche und später eine braune Färbung annimmt. Je länger die Reifung, desto abgerundeter erscheint sein aromatisches Geschmacksbild. „Weißer“ Rum reift zwischen 6 - 30 Monaten in Edelstahlfässern, falls Eichenfässer verwendet werden, verliert sich durch Filtrierung die Farbe.

Hat dieser kleine Exkurs Sie neugierig gemacht? Dann sollten Sie beim nächsten Rum-Tasting im Tremendo in Hannover-List dabei sein.

Rumtasting "Panamerica"

Am 16.02.2018 um 19:30 Uhr findet das Rum Tasting „Panamerica“ statt. (Ausverkauft)
Ausweichtermin: 17.02.2018 um 19:30 Uhr (Ausverkauft)

Leistungen

  • Begrüßung der Teilnehmer bei einem Aperitif
  • Spannende Hintergrundinformationen aus der Welt des Rums
  • Wissenswertes zu Herstellung, Destillation und Lagerung
  • Gemeinsame Verkostung 8 verschiedener Rum-Sorten
  • Karibisches Fingerfood & Wasser zur Neutralisierung der Geschmacksnerven
  • Verabschiedung der Teilnehmer bei einem bottled Bier
  • Seminarunterlagen zur Erinnerung & Mitnahme
  • Maximal 14 Teilnehmer pro Rum-Tasting
  • Preis pro Person: 39,- €